Schlagwort-Archive: Relapse Records

Gruesome – Dimensions of Horror (Relapse Records)

12 Jacket (3mm Spine) [GDOB-30H3-007}Wie ein sandiger Sandtornado. Plötzlich ist er da, legt alles in Schutt und Asche. Bedeckt alles mit einer staubigen Schicht. Man merkt das Knirschen der Sandkörner zwischen den Zähnen und wenn man seine Augen vor lauter Sand auch nur einigermaßen öffnen könnte, würde man feststellen, dass der Sandsturm schon längst weitergezogen ist. Szenen die sich Jahr für Jahr in jedem sommerlich-trockenen Festival-Moshpit abspielen. Den geeigneten Soundtrack dafür liefern Gruesome mit Ihrer neuen EP Dimensions of Horror.

Weiterlesen

Graves at Sea – The Curse That Is (Relapse Records)

The Curse That IsEs dröhnt. Fast eine Minute lang. Schnell ist klar, das sind fette Amps. Noch schneller wird klar, dass man hier mit ganz feiner Musik zu tun hat. Graves at Sea sind definitiv anders und eigenständig. Mit The Curse That Is präsentieren die vier Amis ihr erstes Full-Length und das nach einer bewegten 13-jährigen Bandgeschichte. Was bekommt man? Einen sludgigen Doom-Mix, samt mit tiefhängenden Gitarren und leicht sägendem Gesang, der mitnimmt und zumindest mich durch seine Fremdartigkeit überzeugt.
Weiterlesen

Magrudergrind – II (Relapse Records)

magrudergrind2_1500„II“ ist das erste Release dieses Jahr vor dem ich tatsächlich etwas aufgeregt war. Durch meine neuentflammte Leidenschaft für schnellen kompromisslosen Grind, waren die Erwartungen enorm, denn Magrudergrind zählen zu meinen liebsten Grind/Powerviolence Bands. Es dauerte auch nur zarte 6 Jahre bis endlich ein neues Release der US-Amerikaner auf den Markt kommt. Natürlich über die guten Menschen bei Relapse Records. Das Album „II“ ist bereits seit dem 12.02.2016 zu haben.

Weiterlesen

Inverloch – Distance | Collapsed (Relapse Records)

Inverloch Distance CollapsedNur vier Jahre alt sind die großartigen diSEMBOWELMENT geworden und haben sich bereits vor Äonen – nämlich schon 1993 aufgelöst. In dem nunmehr vergangenen Vierteljahrhundert konnten sich zwei damalige Mitglieder der besagten Death-Doom Metal Kapelle aber offensichtlich nicht so ganz vom damaligen Handwerk trennen. 2011 ging aus diesem Engagement die Band Inverloch hervor, die schon 2012 mit der vielfach gelobten EP Dusk|Subside von sich reden machten. Angespornt durch diesen Erfolg, legen die fünf Australier nun mit dem neuen Full-Length Distance|Collapsed eine Schippe nach. Völlig unvoreingenommen habe ich mir das neue Machwerk einmal zu Gemüte geführt. Lest selbst, was ich dazu zu sagen habe.
Weiterlesen

Obscura – Akróasis (Relapse Records)

AkroasisErwartungen sind ja immer so ne Sache. Sind sie zu hoch, wird man vielleicht enttäuscht. Stapelt man tief, bekommt man vielleicht die beste Scheibe des Jahrhunderts zu hören. Mit welchen Erwartungen ich an die neue Obscura-Scheibe Akróasis gegangen bin und was Ihr erwarten könnt, habe mal für Euch zusammengefasst.

Weiterlesen

Agoraphobic Nosebleed – Arc EP (Relapse Records)

arc_1500Okay was soll ich sagen, der Name ist unaussprechlich, das Artwork gut – ich hatte schon eine grobe Vorstellung von dem was mich erwartet. Hätte ich den Pressetext erst gelesen hätte ich mir meine anfängliche Skepsis und Überraschung sparen könne. Denn Agoraphobic Nosebleed haben nach 4 Jahren ohne Release entschieden, eine Reihe von EP’s auf den Markt zu bringen. Dabei ist die Besonderheit, dass jedes Bandmitglied eine der EP’s im Stile des eigenen Lieblingsgenres gestalten wird. Verrückte Idee.

Weiterlesen

Lycus – Chasms (Relapse Records)

Lycus ChasmsSeit 2008 treiben die Funeral Doomster von Lycus in den USA Ihr Unwesen. Zahlreiche Besetzungswechsel bis kurz vor der Bandauflösung, zwei Demos und ein Album hat es gebraucht, bis Relapse Records Lycus unter Vertrag genommen hat. Zu Recht, meine Damen und Herren, zu Recht! In jedem Fall ist die neue Scheibe namens Chasms eine wahre und schwerverdauliche Ohrenweide.

Weiterlesen

Pig Destroyer – Prowler In The Yard Reissue (Relapse Records)

Pig-Destroyer-Prowler-in-the-Yard-album-cover-art-300x300

Wer bei diesem Album das Gefühl hat es schon einmal gehört zu haben, dann liegt es hierbei nicht daran, dass es Grindcore ist, sondern weil die Jungs von Pig Destroyer aus Virginia auf die Idee kamen ihr 2001 erschienenes Album „Prowler In The Yard“ noch einmal neu aufzulegen.
Weiterlesen

Maruta – Remain Dystopian (Relapse Records)

12 Jacket (3mm Spine) [GDOB-30H3-007}

Relapse Release Nummer Zwei des Junis auf meinem Schreibtisch, die Grinder von Maruta. „Remain Dystopian“ ist siebzehn Songs lang und anfangs eine Tortur für meine Ohren gewesen. Völliges Durcheinander was die Band hier produziert hat und wirklich schwieriges Zeug. Es dauerte eine Weile, bis ich mich wirklich intensiv mit „Remain Dystopian“ auseinander setzen konnte. Release war bereits am 29.05.15 bei Relapse Records.
Weiterlesen

Skinless – Only The Ruhtless Remain (Relapse Records)

12 Jacket (3mm Spine) [GDOB-30H3-007}Skinless aus New York hauen mit „Only The Ruthless Remain“ das erste Studioalbum nach guten 8 Jahren raus. Besonderheit hierbei ist die wiedervereinigte Originalbesetzung aus den 90er Jahren. Genauso klingt auch die Platte, dumpfe Aufnahmen und der typische New York Death-Metal Groove. Es war Liebe auf den ersten Blick zwischen uns. Wo kam die Platte raus? Natürlich bei unseren Buddys von Relapse Records.

Weiterlesen

Gruesome – Savage Land (Relapse Records)

12 Jacket (3mm Spine) [GDOB-30H3-007}Endlich gibt es Neues aus dem Hause Relapse! Diesmal präsentiert uns das Label die Band Gruesome. Das Debüt „Savage Land“ kommt am 20.04. in Europa in die Läden. Bei den Mitgliedern handelt es sich um keine unbekannten in der Szene. Mit Matt Harvey (Exhumed) der die Band Death mitbegründet hat ist Gruesome viel mehr als nur eine Tribute Band der frühen Florida Death Szene der 80iger. Der Rest der Band spielt bei nicht weniger namenhaften Bands wie Possessed, Malevolent Creation und Derketa.
Weiterlesen

Torche – Restarter (Relapse Records)

restarter_1500
Relapse Records sind zu Beginn des neuen Jahres bereits extrem fleißig, was das veröffentlichen von Bands angeht. Neben Exhumed und Call Of The Void, werden auch die Heavy Rocker von Torche aus Florida ihre neue Platte auf den Markt bringen. Es ist quasi das Debüt auf Relapse und trägt den Namen „Restarter“ . Erhältlich ist das gute Stück dann ab 20.02.15 überall im Handel.
Weiterlesen

Call Of The Void – Ageless (Relapse Records)

12 Jacket (3mm Spine) [GDOB-30H3-007}Call Of The Void sind mein absoluter Geheimtipp dieser Tage. Also ich hoffe, dass es bald keiner mehr ist und die Jungs aus Colorado mit ihrer zweiten Platte „Ageless“ richtig durchstarten. Das Debüt „Dragged Down A Dead End Path“ erblickte im Jahre 2013 das Licht der Welt auf Relapse Records. Und hier bleibt die Band sich treu und released auch „Ageless“ über das bekannte Label. Was erwartet uns auf „Ageless“?
Weiterlesen

Exhumed – Gore Metal Redux – A Necrospective (Relapse Records)

GORE_METAL_1600In der letzten Zeit scheint es total „IN“ zu sein, bereits seit Jahren auf dem Markt befindliche Platten in einer „Redux“ Version zu re-releasen. Oder man spart sich das „Redux“ und schreibt einfach nur Re-release. Für Fans ist das sicherlich schön und häufig die einmalige Chance nicht mehr im Handel erhältliche CD’s noch abzustauben. Für uns Schreiberlinge sind diese Arten von Releases aber alles andere als einfach. Denn man beschreibt in der Regel Klassiker, genreprägende Platten oder die Lieblingsplatte einer ganzen Generation. Dennoch versuch ich mich heute mal an einem absoluten Klassiker in der Death/Grind Sparte aus dem Jahre 1998.

Weiterlesen

Lord Dying – Poisoned Altars (Relapse Records)

poisonedaltars_1500Lord Dying stehen seit 2013 bei dem renommierten Label Relapse Records unter Vertrag. Via Relapse kam bereits das Debüt „Summon The Faithless“ der drei Männer auf den Markt. „Poisoned Altars“ ist der Nachfolger und der hat es in sich. Vermutlich wird die Platte ordentlich Wirbel in der Doom/Sludge Szene machen, denn schon das Debüt schlug ein wie eine Bombe. Grund genug für uns, sich das gute Stück vorab schon mal zu Ohren zu führen.

Weiterlesen