Schlagwort-Archive: Bridge Nine Records

Malfunction – Fear Of Failure (Bridge 9 Records)

B9R233_1500x1500_coverBridge 9 Records meldet sich erneut zu Wort und werden die neue Platte von Malfunction aus Buffalo NY mit dem Titel „Fear Of Failure“ releasen. Das Teil kommt am 20.11. auf den Markt und ist auf jeden Fall was für Fans des düsteren Hardcore, den man zur Zeit überall findet.

Weiterlesen

H2O – Use Your Voice (Bridge Nine Records)

H2O Cover hi resEs ist soweit. Eine weitere einflussreiche Band der 90er Jahre kommt mit neuem Album. Die Amis von H2 fucking O sind mit neuem Album „Use Your Voice“ zurück im Geschäft. Nach dem letzten Release „Nothing To Prove“ aus dem Jahre 2008 melden sich die Veteranen des Melodic Hardcore zurück.

Weiterlesen

After The Fall – Dedication (Bridge Nine Records)

After The Fall CoverZur Zeit erteile ich mir selbst Nachhilfe im Bereich des Pop-Punk. Dank diverser Releases in den letzten Wochen und Monaten klappt das auch richtig gut. Jetzt wo auch das Wetter immer besser wird, transportieren die Platten auch genau die richtigen Vibes. In meine Top 10 Sommerhits reihen sich nun auch die Jungs von After The Fall ein, welche mit „Dedication“ einen dicken Brocken Sommerfeeling abliefern.

Weiterlesen

Interview mit Mike von After The Fall

after-the-fall-band-e1430970170651

After The Fall haben vor einigen Tagen ihre Platte „Dedication“ bei Bridge Nine Records auf den Markt gebracht. Das gute Stück klingt nach einem klassischen Sommer Soundtrack. Grund genug uns im Rahmen unsere CD Besprechung mal mit der Band zu unterhalten und ihnen einige Fragen zu „Dedication“ zu stellen!
Weiterlesen

War On Woman – War on Woman (Bridge Nine Records)

B9R220_1500x1500_coverGute Laune Punk Rock mit ernstem Hintergrund? Geht nicht? Dann kennt ihr noch nicht die Hardcore Punk Band War On Woman. Diese releasen ihre kommende Scheibe, die genauso heißt wie die Band, bei Bridge Nine Records. Soweit so gut, doch welcher ernste Hintergrund steckt denn nun in den Songs der Band? Schon der Name, War On Woman, beschreibt eine Bewegung zur Emanzipation der Frau. Genau das wird textlich hier auch verarbeitet. Musiklisch bekommen wir hier schönen HC Punk geboten – wie er perfekt zu Bridge Nine Records passt.

Weiterlesen

Alcoa – Parlour Tricks (Bridge Nine Records)

Erika_12JKT EPS_r4Wer sich mit der Hardcore-Band Defeater näher auseinander gesetzt hat, dem sollte wohl bekannt sein, dass der Frontmann Derek Archambault bereits seit Jahren nicht nur ein Talent für harte Musik hat, sondern auch seine „weiche Seite“ auf beste Art musikalisch mit seinem Nebenprojekt „Alcoa“ umsetzen kann. Mit „Parlour Tricks“ bringen Alcoa nach der Cover-EP „Thank you“ aus dem Jahre 2014, die zugunsten seiner Unterstützer aus einer Pledge-Kampagne für eine schwierige Hüftoperation, den zweiten Longplayer über Brigde Nine Records, auf den Markt.
Weiterlesen

Hierophant – Peste (Bridge Nine Records)

hierophant

Hierophant aus Italien bestehen seit 2010 und haben seit dem bereits einige Platten auf den Markt gebracht. 2013 kam mit „Great Mother – Holy Monster“ ihr Bridge Nine Records Debüt. Meine erste Begegnung mit Hierophant, der Name bedeutet soviel wie „Enthüller heiliger Geheimnisse, war in meinen News Verteiler. Der Song „Inganno“ wurde als „kleiner“ Vorgeschmack released und hat mir mein Hirn weg geblasen!

 

 

Weiterlesen

Test Of Time – By design (Bridge Nine Records)

Test Of Time Cover 2014 2

Unabhängig davon, dass ich wusste, dass TEST OF TIME eine Straight-Edge Band aus Boston ist, hört man das sofort raus. Die Bostoner Szene hat ihren eigenen Charme, ist mir über die Jahre aufgefallen. die erste LP über Bridge Nine Records. 11 Songs mit einer Gesamtspiellänge von lediglich 19 Minuten sprechen für sich, dass hier keiner sitzen bleibt. Weiterlesen

Silver Snakes – Year Of The Snake (Bridge Nine Records)

silver_snakesOb es tatsächlich das Jahr der Schlange werden wird, muss sich für SILVER SNAKES erst einmal zeigen. Fakt ist: die Band bringt mit ihrem Album „Year of the snake“ eine Scheibe raus, die richtig stark startet, nach hinten allerdings etwas an Schwung verliert und dadurch zumindest eine bestimmte Stimmung voraussetzt, in der man sein muss, um sich das Werk von vorne bis hinten einmal komplett zu geben. Aber lest selbst. Weiterlesen