Archiv der Kategorie: Kartenspiele

CLOUDS (Asmodee)

„“Die Wolke da sieht aus wie ein Bär!“ „Und die darunter wie ein Flugzeug!“
Findet so schnell ihr könnt die gesuchten Wolkenformen und legt die passenden Plättchen zusammen. Entdeckt Häschen, Schlösser und noch viel mehr auf dieser himmlischen Wolkensuche!“
Inhalt: 30 Wolkenplättchen, 15 Fotokarten Weiterlesen

THE MIND (Nürnberger Spielkarten-Verlag GmbH)

„Lasst uns eins werden!“ Noch ein Spiel, das innerhalb von wenigen Augenblicken erklärt ist und dennoch unglaublich tief geht: Aus einem Kartenstapel mit den Zahlenwerten 1-100 werden jede Runde Karten an die Mitspieler verteilt: in der ersten Runde jeder eine Karte, in der zweiten Runde jeder zwei etc. Es gibt keine Spielerreihenfolge, und das Ziel des Spiels ist es nun, dass alle Spieler ihre Karten in aufsteigender Reihenfolge ablegen! Klingt einfach, aber da fehlt ja auch noch eine Information: sie dürfen sich hierzu nicht absprechen!

Weiterlesen

Exploding Kittens (Asmodee)

„Ein Kartenspiel für Liebhaber von Katzen und Explosionen und Laserstraheln und… natürlich Ziegen.“ So wirbt der Karton mit einem lustigen Katzen-Cartoonbild, zudem prangt noch der Hinweis vorne drauf, dass dieses Spiel die Nummer 1 der meist unterstützten Kickstarter-Kampagnen aller Zeiten ist. Dann MUSS es ja quasi gut sein, oder? Kurz gesagt: EXPLODING KITTENS ist ein Karten-Russisch Roulette. Jeder Spieler muss am Ende seines Zuges eine Karte ziehen, ist dies eine explodierende Katze und der Spieler hat keine Entschärfungs-Karte, ist er sofort raus. Es gibt also expoldierende Katzen, es gibt Entschärfungs-Karten, und alle anderen Karten dienen dazu, keine explodierende Katze zu ziehen. Weiterlesen

THE GAME (Nürnberger Spielkarten-Verlag GmbH)

Das Spiel ist denkbar simpel: es gibt insgesamt vier Kartenstapel, zwei davon haben einen Verlauf von 1-100, zwei haben den entgegengesetzten Verlauf. Jeder Spieler muss in seinem Zug mindestens 2 Karten seiner Handkarten ablegen und entsprechend der Anzahl neue Karten ziehen, bis alle Karten (von 2-99) abgelegt wurden oder man halt nicht mehr legen kann. Hierbei dürfen die Spieler sich zwar austauschen („bitte nichts mehr auf Stapel 1 legen“), nicht aber über konkrete Zahlenwerte reden („ich hab die 67“). Achso, man spielt gemeinsam gegen das Spiel, nicht jeder gegen jeden. Weiterlesen