THE GAME – FACE TO FACE (NSV)

„Bei FACE TO FACE spielt ihr nicht mehr miteinander, sondern gegeneinander. Das Geniale dabei: Wer am Ende siegreich sein möchte, muss seinem Gegner immer wieder helfen. Ohne das geht gar nichts. Aber seid gewarnt! Auch diesmal hat THE GAME wieder seine Finger im Spiel. Von Anfang an legt es euch die Schlinge um den Hals und zieht sie immer enger! Gnadenlos. Und gnadenlos gut!“

von Steffen Benndorf & Reinhard Staupe

FAZIT: Da haben sich die Macher einen ganz einfachen Trick einfallen lassen, um dem Erfolgsgaranten THE GAME eine neue Edition zu verpassen: jetzt wird gegeneinander gespielt, und um die Karten einfacher auseinander zu halten, bekommt jeder seine eigene Farbe! Die Ablegeregeln gelten wie beim Originalspiel (siehe hierzu unseren Testbericht), nur dass ihr diesmal lediglich einen Aufwärts- und einen Abwärtsstapel pro Spieler habt und es nur um die Zahlen von 1-60 geht. Den „Zehnertrick“ könnt ihr auch hier weiter verwenden. Und ihr dürft pro Zug maximal eine Karte beim Gegenspieler anlegen, diese muss dessen Stapel zudem verbessern und unterliegt dabei nicht den „Zehnertrick“-Regeln.

Da werdet ihr auch nicht drum herum kommen, denn sonst ist das kaum zu schaffen, wenn man nicht ab und an eine ungünstige Karte bestmöglich (also mit der geringsten Verbesserung) beim Gegner ablegt. Aber ich hätte mir die Zusatzregel gewünscht, dass der Gegenspieler zumindest ein „Sonderablagerecht“ bekommt, wenn er durch die neue Karte einen vorbereiteten Zehnersprung nicht mehr durchführen kann… Aber vielleicht würde das dann auch schlicht zu einfach werden. THE GAME gegeneinander ist gleich noch einmal eine etwas andere Herausforderung, macht aber nicht minder Spaß und eignet sich perfekt, wenn man nur zu zweit ist, denn da hat das eigentliche Spiel nicht seine Stärken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.