Die Elfen – Der Blick in den Himmel (Zaubermond Verlag)

Der_Blick_in_den_Himmel„Der Geruch des warmen Blutes ließ Skanga das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ihr Magen schmerzte, so lange hatte sie nichts mehr gegessen. Das junge Trollweibchen sah zu, wie ihre beiden Brüder vom Hals des Elchs tranken, den ihr Vater erlegt hatte. Sie waren zu gierig. Viel Blut spritzte in den Schnee. Skanga war versucht, sich Klumpen des blutigen Schnees zu holen und in ihrem Mund schmelzen zu lassen – aber sie presste die Faust gegen ihren schmerzenden Magen und wartete…“

Regie: Dennis Ehrhardt
gelesen von Luise Lunow

Fazit: Die dritte Auskopplung als Hörbuch befasst sich mit den Trollen, genauer gesagt mit Skanga, der späteren Trollschamanin, die immer und immer wieder die Wiedergeburten des Trollkönigs großzieht, berät und beschützt. Doch wie wir hier erfahren, erging es Skanga in ihren jungen Jahren alles andere als gut, und in der Rangordnung der Trolle nahm sie zunächst eine sehr niedrige Position ein, bis sie zusammen mit ihrem Vater und ihren Brüdern vom Königsstein vertrieben werden. Hier trifft sie auf den Matha Naht…
Luise Lunow verleiht der Geschichte mit ihrer unverwechselbaren Stimme sehr viel Charakter, und es gelingt ihr sogar, dass die (sonst aus der anderen Perspektive betrachtete) „böse“ Skanga fast schon sympathisch wirkt, spätestens nachdem sie auf den Matha Naht trifft, der durch Luise Lunows Sprechweise boshaft und schadenfroh zugleich wirkt. Von den bisherigen Hörbuch- Veröffentlichungen um „Die Elfen“ definitiv die stärkste Vorstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *