Amon Amarth – Jomsviking (Sony Music / Columbia)

Amon AmarthEndlich wieder Death Metal der gehobenen Klasse. Amon Amarth stehen bereit um ihr 10. Studioalbum auf den Markt zu schiessen, der Silberling hört auf den Namen „Jomsviking“ und ist ein Konzeptalbum. Jomsvikinger waren damals eine Söldnertruppe die allein für diejenigen kämpften, die genug bezahlten. Vor diesem Hintergrund erzählen Amon Amarth eine Geschichte von Liebe und Rache. „Jomsviking“ kommt am 25.03.16 in Europa über Sony Music / Columbia in euren Plattenladen.

In der Geschichte geht es um einen Jungen der davon erfährt, dass das Mädchen welches er liebt, einem anderen versprochen wird und diesen Fremden heiratet. Der Junge tötet daraufhin einen Mann und muss flüchten. Beim hören fängt nun das Hirn an Bilder zu der Musik und Texten zu entwickeln. Plötzlich ist man mittendrin, in dieser düsteren Welt und sieht zu, wie der Junge flüchtet. Wahnisnnig intensiv. Vermutlich das erste Mal, dass ich ein Konzeptalbum verstanden habe und es mich umhaut. Dazu die Brillianz der Instrumente die super tight gespielt werden. Somit verleihen sie der Geschichte eine ganz eigene Stimmung und Dynamik. Textlich passt ebenfalls alles zusammen. Als kleine Randnotiz: die Drums des Albums spielte Tobias Gustafsson der Death/Grind Band Vomitory ein. Produziert und gemastert wurde „Jomsviking“ von Andy Sneap (Megadeth, Testament, Accept). Hier stimmt einfach alles.

Falls es Perfektion wirklich gibt, dann sind Amon Amarth mit „Jomsviking“ nah dran. Ich für meinen Teil habe absolut nichts auszusetzen und freue mich schon aufs Release. Up The Horns!

Scheibeninfo
Band: Amon Amarth
Album: Jomsviking
Label: Sony Music / Columbia
VÖ: 25.03.16

Trackliste
1. First Kill
2. Wanderer
3. On A Sea Of Blood
4. One Against All
5. Raise Your Horns
6. The Way Of Vikings
7. At Dawn‘s First Light
8. One Thousand Burning Arrows
9. Vengeance Is My Name (Bonus Track, Digibook, digital, LP, Vikinger-Schiff-Edition)
10. A Dream That Cannot Be (feat. Doro Pesch)
11. Back On Northern Shores

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.