Mera Luna 2014

M´ERA LUNA 2014! In der Kurzfassung sei gesagt, dass dieses Festival als direkt vor Ort-Festival ziemlich bequem ist, allerdings nun einmal leider nicht genau den eigenen Musikgeschmack perfekt trifft.

Die Möglichkeit, sich einfach komplett schwarz anzuziehen und somit in der Masse unterzutauchen, ist in den letzten Jahren auch quasi verschwunden, denn als „nur schwarz Gekleideter“ fällt man auch sofort als Festival-Tourist auf.

Erfreulich, dass das M´era Luna wie jedes Jahr ein paar sehr coole Acts am Start hatte, die auch uns reizen konnten. So sind wir mal wieder in den Genuss gekommen, uns PARADISE LOST live anzuschauen, SUBWAY TO SALLY und natürlich MARYLIN MANSON standen ebenfalls auf dem Tagesplan für Samstag. Letzterer konnte live leider nur mit Starallüren und flegelhaftem Benehmen überzeugen, instrumental war auch alles im Lot, aber gesanglich ist man da aus dem Studio weitaus besseres von ihm gewöhnt. Zum Abschluss spielten danach noch WITHIN TEMPTATION ein überzeugendes, routiniertes Set vor einem willigen Publikum. Dazu dann noch die Erkenntnis, dass man heutzutage teilweise sogar schon die Pyrotechnik auf digitale Effekthascherei umgestellt hat. Was für ein Tag.

Dank tollem Wetter hat man sich dann auch noch den Sonntag aufgerafft, wenn auch nur kurz: LETZTE INSTANZ spielten leider genau die Songs nicht, auf die man sich gefreut hat, und DIE KRUPPS waren dann ein gelungener Abschluss (für uns), um das Festival zu verlassen. Da es dann auch schlechteres Wetter wurde, vielleicht die beste Idee, bevor man sich die gute Laune wieder verderben lassen konnte.

Fazit: Auch, wenn wir nicht ganz warm mit dem kompletten Line-Up werden, so ist das M´era Luna Festival doch immer mal wieder einen Besuch wert, zumal man auch jede Menge Leute aus der Gegend trifft, die man dort nicht unbedingt erwartet hätte. Dass die meisten Zuschauer ihre eigene kleine Attraktion sind, muss man wohl nicht mehr extra erwähnen…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.