The Chant – New Haven (Lifeforce Records)

The-Chant-New-Haven-2014„New Haven“ betitelt sich die vierte Platte der Atmospheric Rock Truppe aus Helsinki rund um Sänger Ilpo Paasela. Für mich bis Dato Unbekannt, brachten die Sieben ihr Debut-Album bereits im Jahr 2008 in die Läden und sind je her fleißig mit etlichen Konzerten und Studioaufenthalten unterwegs…

Fern ab von sämtlichem Mainstream-Gelumpe, erinnern die Songs von THE CHANT ein wenig an „hier-bitte-x-beliebigen FIlm-einfügen“und versprühen mehr bedrückende, depressive Stimmung als so mancher großer Blockbuster. 

Oder anders und vielleicht etwas verständlicher ausgedrückt, dass was uns hier geliefert wird ist gleichzustellen mit der musikalischen Kunst von Bands wie TOOL etc.

THE CHANT wissen es, ihre Zuhörer in das musikalische Geschehen einzubinden und sterben in ihren Songs tausende Tode. Das soll bei weitem nicht heißen, dass hier auch nur irgendeine Kope zur Progressiv-Größe vorliegt… THE CHANT Machen ihre Sache wirklich großartig, allerdings ist dies bei weitem kein Genre, dass man sich den ganzen Tag antun möchte (mal abgesehen von furchtbar schlimmen quasi schwarzen Tagen, wo echt alles schief läuft). Der Gesang dient in den ausgereiften Instrumental-Kompsotionen eher als Stilmittel und spielt eine weitaus weniger große Rolle als z.B. die unendlich vielen Reverb- und Delayeffekte auf den Gitarren, Synthesizern etc. pp.

Wer drauf steht, der Geschichte bzw. Message einer Band auf Überlänge zu lauschen und sich ein wenig in seinen Gedanken zu verlieren, ist bei THE CHANT genau richtig und wird noch die eine oder andere schöne Stunde mit dem Album „New Haven“ verbringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.