Animals As Leaders & Tesseract in Hannover

animals_as_leaders_hannover_4

Animals As Leaders, eine Band die man liebt oder hasst. Die 2 8-Saiter-Gitarren werden von  Tosin Abasi und Javier Reyes kompromisslos bespielt. Ich find es großartig. Über den Sound konnte man allerdings diskutieren. Wer die Songs nicht kannte, sollte seine Probleme haben, alles einigermaßen zu verstehen. Überraschenderweise spielten sie als erstes, denn Tesseract waren der andere Headliner. Ebenfalls beeindruckend, allerdings definitiv nicht die Band, wegen der wir ins Musikzentrum gekommen waren. Weiterlesen

DRAGONS – Die Wächter von Berk Vol. 3 (Twentieth Century Fox Home Entertainment)

Wächter3Die Abenteuer um Hicks und seine Freunde gehen weiter. Dass der Serienableger von „Drachenzähmen leicht gemacht“ in technischer sowie inhaltlicher Hinsicht den Filmen ein wenig hinterher hinkt, sollte inzwischen bekannt sein, genauso, wie man wohl nicht weiter darauf eingehen muss, dass die Serie trotz dieses „Zweite-Wahl“-Feelings ziemlich unterhaltsam ist und durchaus Spaß macht. Was uns bei DIE WÄCHTER VON BERK auffällt, ist die unglaubliche Vielfalt der Drachen, die hier gezeigt werden (was dann im zweiten Kinofilm noch einmal getoppt wird). Vergleicht man die zweite Staffel der Serie mit der ersten, so merkt man, dass auch hier inhaltlich etwas nachgelassen wurde. Warum auch großartig den Kopf verbiegen und neue, frische Abenteuer erdenken, wenn das Konzept „Hicks und seine Freunde entdecken einen neuen Drachen und wehren die daraus resultierenden Gefahren“ bzw. „Alvin greift an und wird zurück geschlagen“ immer wieder zieht?

Weiterlesen

Dragons – Die Wächter von Berk Vol. 2 (Twentieth Century Fox Home Entertainment)

wächtervonberk2Die Abenteuer um Hicks und seine Freunde gehen weiter. Dass der Serienableger von „Drachenzähmen leicht gemacht“ in technischer sowie inhaltlicher Hinsicht den Filmen ein wenig hinterher hinkt, sollte inzwischen bekannt sein, genauso, wie man wohl nicht weiter darauf eingehen muss, dass die Serie trotz dieses „Zweite-Wahl“-Feelings ziemlich unterhaltsam ist und durchaus Spaß macht. Was uns bei DIE WÄCHTER VON BERK auffällt, ist die unglaubliche Vielfalt der Drachen, die hier gezeigt werden (was dann im zweiten Kinofilm noch einmal getoppt wird). Vergleicht man die zweite Staffel der Serie mit der ersten, so merkt man, dass auch hier inhaltlich etwas nachgelassen wurde.

Weiterlesen

Furious Anger – Bloodsword (Selfrelease)

Furious Anger Promo

So. Da ist es also. Das erste Album von Furious Anger. Die Band, die im letzten Jahr den Newcomer-Wettbewerb „Devil´s Wall Trophy“ gewonnen hat und sich damit einen begehrten Slot auf dem Rockharz Open Air sicher konnten. Getauft haben die Kasseler Mannen Ihr erstes Album mit dem Namen „Bloodsword“. Bedeutungsschwanger, wie ich finde und der Albumtitel lässt vermuten, dass wir es hier mit Schwertern, Blut, Met und altnordischen Gottheiten zu tun bekommen.

 

Weiterlesen

Devils Due – Teufelsbrut (Twentieth Century Fox)

t3pgov0ryj9jAls gäbe es nicht schon genug Found-Footage & Wiggle-Cam-Mist, wird uns hier gleich ein weiterer Streifen gegen den Latz geknallt, der nebenbei erwähnt von den Machern von Paranormal Activity ist… Na? Ist die Freude auf den Film bei euch genau so groß wie bei mir auch? *hust*
Es mag zwar gemein sein auf diesem sehr speziellen Genre rumzureiten, aber eines nach dem anderen. Worum geht es in dem Film überhaupt? DEVILS DUE – Teufelsbrut handelt von dem frisch vermählten Ehepaar Zach & Samantha McCall. Traditionsgemäß geht es  Weiterlesen

Audrey Horne – Pure Heavy (Napalm Records)

Audrey Horne

So richtig kann ich es nicht glauben. Das soll Audrey Horne sein? Da hatte ich nach „Youngblood“ und besonders nach dem Evergreen „Redemption Blues“ aber etwas anderes erwartet. In diesem Fall ist es aber gar nicht schlimm, dass meine Erwartungen nicht erfüllt wurden. Denn obwohl mir die Songs eigentlich zu weich gespült sind, macht die neue Scheibe der Norweger einfach Laune. Trotz Weichspülgang wirkt das simple Songwriting nämlich – Ohrwurminfektion garantiert.

Weiterlesen

Heart In Hand – A Beautiful White (Siege Of Amida / Century Media)

Press_Cover_01 heart in Hand

Heart in Hand sind jedem, der Melodic Hardcore hört garantiert ein Begriff. Die Briten haben sich seit 2008 den Arsch abgetourt und zurecht ihren Platz in Olymp der Szene..
Mit „A Beautiful White“ setzten sie erneut ein Ausrufezeichen, an dem sich die Konkurrenz messen lassen muss. Unsere Review zur Scheibe lest ihr hier!

 

 

Weiterlesen

Unearth – Watchers Of Rule (Century Media)

Press_cover_01

Unearth sind zurück, und wie. Nach dem 2011 veröffentlichten Album „Darkness in the Light“ kommen die Jungs mit ihrer Sechsten Platte „Watchers Of Rule“ zurück in die Läden. Die Scheibe erscheint am 31.10 via Century Media und hat starke Ambitionen eine der Platten in meiner Top 10 dieses Jahr zu werden. Obwohl die Gestaltung meiner Top 10 dieses Jahr besonders schwer wird, bedenkt man wieviele gute Releases 2014 bis jetzt hervorgebracht hat.  “Watchers Of Rule” wird sicherlich seinen Platz finden.

 

Weiterlesen

Lagwagon – Hang (Fat Wreck Chords)

Hang_RGB_1500

Lagwagon sind auch so ein Relikt aus meiner Jugend. Sie werden immer in einem Atemzug mit den ganzen anderen Pop Punk Bands der 90er Jahre genannt. Millencolin, Nofx, Pennywise und Lagwagon prägten eine ganze Generation bevor sich kaum noch jemand für eben genannte interessierte. Dennoch blieben die Bands am Ball und brachten weiter Scheiben über Fat Wreck Chords raus. Lagwagon sind außerdem eine der erfolgreichsten Bands ohne Major Label. Da wundert es natürlich nicht das „Hang“ wieder über Fat Wreck Chords erscheint.

Weiterlesen

In Sanity – Gates Of Insanity (Selfrelease)

insanity_cover

Wenn ich heutiger Tage News zu Paderborn höre, hat dies meistens mit dem Aufstieg der Mannschaft in die 1. Fußball Bundesliga zu tun und dem massiven anheben der Ticketpreise, als mit Musik oder ähnlichem. Daher kam das IN SANITY Release tatsächlich relativ überraschend. Vor allem der Inhalt von „Gates of Insanity“ hinterließ ein breites Grinsen in meinem Gesicht. Alles zur CD der 5 Paderborner lest ihr hier.

 

 

Weiterlesen

Obituary – Inked In Blood (Relapse Records)

12 Jacket (Gatefold - Two Pocket) [GD30OB2-N]

Meine Freunde des schleppenden Downtempo Death Metal, Obituary, sind endlich mit neuem Album zurück. „Inked In Blood“ kommt natürlich über Relapse Records in den Handel. Es war auch merklich ruhig um die Veteranen des Floria Death Metal geworden.
5 Jahre sind nun, seit dem Release von „Darkest Day“, vergangen. Hören tut man die vermeintliche Pause nicht, denn „Inked In Blood“ macht genau da weiter wo Obituary aufgehört haben.

 

Weiterlesen

Absymal Dawn – Obsolescence (Relapse Records)

12 Jacket (3mm Spine) [GDOB-30H3-007}

Absymal Dawn sind wahrlich keine Neulinge im Bereich des Technik Death Metals. Gegründet 2003 stehen bis heute eine Demo und bereits drei volle Scheiben im Portfolio der Metaller aus Los Angeles. Und bei dem Genre ist es selbstverständlich kein Wunder, dass die neue Scheibe „Obsolescence“ über Relapse Records erscheint. Diese kommt zusammen mit dem neuen Release ihrer Labelmates Obituary’s am 24.10 in die Läden.

 

 

Weiterlesen

Gewinnspiel +++ KILLERS – IN JEDEM VON UNS STECKT EIN KILLER

 

Killers-In-jedem-von-uns-steckt-ein-Killer-4041658228206Pünktlich zum Release verlosen wir zwei Exemplare des blutigen Schokcerstreifens KILLERS – In jedem von uns steckt ein Killer…
„Mr Nomura ist ein attraktiver, eleganter und intelligenter Jungunternehmer. Niemand würde hinter der strahlenden Fassade einen sadistischen Serienkiller vermuten. Am wenigstens die jungen Frauen, die er abschlepptm im Keller fesselt und vor der Webcam zu Tode foltert. Zur selben Zeit in Jakarta tötet der Journalist Bayu zwei Kriminelle im Affekt. Als er Mr. Nomuras Arbeit im Netz entdeckt und ihm seine Bewunderung kundtut, fordert Mr. Nomura ihn zu einem tödlichen Duell heraus. Denn das töten liegt beiden im Blut…“  Weiterlesen

Gruselkabinett – 90: Die Farbe aus dem All (Titania Media / Lübbe Audio)

Gruselkabinett90Pünktlich zur neunzigsten Ausgabe steigen wir beim GRUSELKABINETT ein. Als junger Jugendlicher habe ich mir immer diese Gespenster-Romane für nen Appel und ein Ei am Kiosk gekauft und mit Spannung gelesen, auf ähnlichem Niveau wird hier (inhaltlich) gegruselt. „Die Farbe aus dem All“ ist eine Geschichte nach einer Erzählung von H.P. Lovecraft. Das Grundthema ist mir aus anderen Erzählungen und Geschichten schon bekannt, entsprechend hält sich die Spannung hier in Grenzen, die Umsetzung an sich ist aber zweifelsohne so, wie der Titel es verspricht: zum Gruseln (und das ist nicht negativ gemeint). Weiterlesen

Forever It Shall Be – Destroyer (Kernkraftritter Records)

Forever-It-Shall-Be-Destroyer

Wie heisst es so schön – Totgesagte leben länger. Auf wenige Bands passt dieser Spruch so gut wie auf die Braunschweiger Jungs von Forever It Shall Be. Nachdem sich die Band vor gar nicht so langer Zeit aufgelöst hatte, kamen sie 2013 wieder zurück. Ihre Scheibe “Destroyer” wurde von Kernkraftritter Records auf den Markt gebracht. Unsere Meinung lest ihr hier!

 

 

Weiterlesen