Slaughterday – Laws of the Occult (FDA Rekotz)

SLAUGHTERDAY_Laws-Of-The-OccultDas Jahr 2010 markiert den Beginn des Projekts Slaughterday und mittlerweile hat die Zwei-Mann-Truppe aus norddeutschen Gefilden ihr zweites Album Laws of the Occult in den Startlöchern. Mir war die Kombo bis zum hier besprochenen Album völlig unbekannt und einmal mehr freue ich mich, dass ein solch mächtiger Death Metal nicht ungehört an mir vorüber zieht.
Ein starkes, an ältere Tage des Metals erinnernde Scheibe und ich bin mir sicher, dass man von Slaughterday nun mehr hören wird. Ich habe mir Laws of the Occult für Euch mal zu Gemüte geführt und berichte, was das Teil so kann.
Weiterlesen

October Tide – Winged Waltz (Agonia Records)

Winged Waltz Cover Puh. Damit konnte ja keiner rechnen, oder doch? Also klar war jedenfalls, dass October Tide wissen, was sie tun. Aber dass einen Winged Waltz nach einem ersten Durchlauf wie versteinert auf dem Sofa zurücklässt. So als sei gerade ein tausende Tonnen schwerer Güterzug durchs Wohnzimmer gerast. Alles in Schutt und Asche legt und lediglich der eigene Sitzplatz unversehrt zurückbleibt. Das glaubt einem auch keine Sau, wenn man davon berichtet. Gespannt bin ich, ob ihr mir glaubt, was ich über Winged Waltz zu berichten habe. Letzten Endes ist aber auch das egal, denn ich weiß ja, was ich gehört habe!
Weiterlesen

The Shannara Chronicles – Staffel 1 (Concorde Video)

Shannara Chronicles 1

Es ist schon eine geraume Zeit her, dass ich die Buchreihe von Terry Brooks gelesen habe, und ich befürchte, dass ich auch irgendwann die Übersicht verloren habe und mir ein paar Teile am Ende fehlen. Aber nichtsdestotrotz habe ich mich riesig gefreut, als ich von der Produktion der MTV-Serie hörte. Noch mehr Vorfreude gab es dann, als ich erste Trailer gesehen habe. Jetzt ist die Geschichte nicht nur auf Amazon Prime durch, sondern auch als Silberling erhältlich, und wir haben die Freude, unsere Meinung dazu loszuwerden. Weiterlesen

Uttertomb – Sempiternal (Pulverised Records)

Uttertomb - SempiternalEin kleines Lebenszeichen aus Chile. Eines von vielen, das insgesamt vierte. Uttertomb treiben seit 2009 ihr Unwesen in Südamerika und melden sich mal wieder mit einem Scheibchen zu Wort. Gewohnt kurz und von Innovation keine Spur. Im Old School-Sektor wäre es aber auch fatal, als innovativ bezeichnet zu werden. Trotzdem. Neues habe ich zwar nicht erwartet. Mehr allerdings schon. Lest selbst, warum sich die Chilenen leider so kurz fassen mussten und es mir auf Teufel komm raus nicht gelingt mehr zu der neuen Uttertomb EP zu schreiben.
Weiterlesen

Walls Of Jericho – No One Can Save You From Yourself (Napalm Records)

654_WOJ_CMYKDas erste Mal habe ich Walls Of Jericho live in 2009 auf dem Vainstream Rockfest gesehen. Was soll ich sagen, sie haben mich bereits nach dem ersten Song begeistert. Desto euphorischer bin ich über das neue Album. Acht Jahre haben Walls Of Jericho auf sich warten lassen, aber für das Album No One Can Save You From Yourself hätte ich noch weitere gewartet! Weiterlesen

Graves at Sea – The Curse That Is (Relapse Records)

The Curse That IsEs dröhnt. Fast eine Minute lang. Schnell ist klar, das sind fette Amps. Noch schneller wird klar, dass man hier mit ganz feiner Musik zu tun hat. Graves at Sea sind definitiv anders und eigenständig. Mit The Curse That Is präsentieren die vier Amis ihr erstes Full-Length und das nach einer bewegten 13-jährigen Bandgeschichte. Was bekommt man? Einen sludgigen Doom-Mix, samt mit tiefhängenden Gitarren und leicht sägendem Gesang, der mitnimmt und zumindest mich durch seine Fremdartigkeit überzeugt.
Weiterlesen

Die Tribute von Panem – Mockingjay 2 (StudioCanal)

irbute_von_panem_mockingjy-2Der Abschluss der Filmreihe „Die Tribute von Panem“ schickt uns ohne große Einleitung genau da rein, wo der vorherige Teil „Mockingjay 1“ endete: Der Krieg zwischen Kapitol und den Rebellen tobt weiter. Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) ist nur ganz knapp einem Mordversuch von ihrem Freund Peeta Mellark (JOsh Hutcherson) entkommen, der vom Kapitol einer Gehirnwäsche unterzogen wurde und nun nicht mehr Herr seiner Selbst ist.

Weiterlesen

Amon Amarth – Jomsviking (Sony Music / Columbia)

Amon AmarthEndlich wieder Death Metal der gehobenen Klasse. Amon Amarth stehen bereit um ihr 10. Studioalbum auf den Markt zu schiessen, der Silberling hört auf den Namen „Jomsviking“ und ist ein Konzeptalbum. Jomsvikinger waren damals eine Söldnertruppe die allein für diejenigen kämpften, die genug bezahlten. Vor diesem Hintergrund erzählen Amon Amarth eine Geschichte von Liebe und Rache. „Jomsviking“ kommt am 25.03.16 in Europa über Sony Music / Columbia in euren Plattenladen.

Weiterlesen

ATOA – Unter Wölfen (Arising Empire)

ATOA - Unter Wölfen - ArtworkBeim lesen des Pressetextes zu der Debutplatte „Unter Wölfen“ der Herren um ATOA wurde mir klar, dass ich die Band bereits live gesehen habe. Letztes Jahr waren sie, Raised Fist und Devil in Me in Hamburg – im Rahmen der Raised Fist From The North Tour. Das zeigt aber, dass die Band damals keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. „Unter Wölfen“ kommt am 01.04.16 via Arising Empire in die Läden.

Weiterlesen

Interment – Scent Of The Buried (Pulverized Records)

IntermentDas war ein Glückstreffer. Ich hatte mal wieder Lust auf eine Runde guten Death Metal und da entdeckte ich die schwedischen Death-Metaller Interment mit ihrem mittlerweile zweiten vollwertigen Album Scent Of The Buried. Laut Beschreibung spielt die Formation klassischen schwedischen Death Metal, und das klingt genau nach meinem Geschmack. Vorweg kann ich direkt sagen: Ich wurde nicht enttäuscht.

Weiterlesen

The Last Witch Hunter (Concorde Video)

TheLastWitchHunterTHE LAST WITCH HUNTER ist bei den Kinokritikern ja insgesamt eher durchgefallen. Nachdem ich mich nun der Heimkino-Variante angenommen habe, kann ich dieses Urteil nur ganz bedingt nachvollziehen. Natürlich darf man bei einem Film mit Vin Diesel in der Hauptrolle eines Hexenjägers keine grandiosen Dialoge erwarten, und auch schauspielerisch weiß Diesel eher seine Körper- denn seine Gesichtsmuskulatur einzusetzen, aber mal ganz ehrlich: wenn ich einen Film anschaue, der THE LAST WITCH HUNTER heißt und Vin Diesel in der Hauptrolle ist, dann will ich satte Action und chronische Coolness sehen, und genau das bietet dieser Film auch. Da pfeife ich doch darauf, dass die Handlung fast schon aus der Retorte gezogen ist und die Charaktere flach bleiben, oder? Weiterlesen

Unru – Als Tier ist der Mensch nichts (Supreme Chaos Records)

Unru -Als Tier ist der Mensch nichtsJenga! Am Anfang hat alles seine Ordnung. Der Turm steht. Stein auf Stein. Je weiter das Spiel allerdings voranschreitet desto größer das drohende Ungemach. O weia. Und das Ende erst! Verloren hat derjenige, der den Turm zum Einstürzen bringt. Selbstverschuldetes Chaos zu vermeiden ist also das Ziel des Spiels. Gleichzeitig muss man aber auch dafür sorgen, dass möglichst beim nächsten Spielzug ein Mitspieler für das Zusammenstürzen des Turms verantwortlich ist.
Unru haben mit ihrem ersten Album Als Tier ist der Mensch nichts eine Art musikalisches Jenga kreiert. Wohl sortiert zu Beginn, voll nahezu preußischer Ordnung. Einzig, um wenige Minuten später alles einzureißen, alles zu zertrümmern. Wer ist schuld und viel wichtiger, wird der Turm je wieder errichtet?
Weiterlesen

Heavenly Sword (Koch Films)

heavenly_swordEs gibt Dinge, die ich einfach nicht verstehe.Im Jahr 2007 erschien das Videospiel „Heavenly Sword, exklusiv für die Playstation 3.Das Spiel bestach nicht nur durch eine tolle Optik (für damalige Verhältnisse) und eine gelungene Spielmechanik, sondern vor allem auch durch seine kinoreife Inszenierung. Mit neun Jahren Verspätung gibt es jetzt den Film HEAVENLY SWORD, und ich persönlich frage mich, wer hier genau die Zielgruppe sein soll. Weiterlesen

Funeral Whore – Phantasm (FDA Rekotz)

Funeral Whore Phantasm Cover WWWWenn die Röhrenamps quietschen, ein markanter Schrei ertönt, der einem die Haare zu Berge stehen lässt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es grob werden wird. Und „grob“ ist genau das Stichwort zur neuen Funeral Whore Scheibe Phantasm. Elf basslastige Oldschool Death Metal Songs haben die Niederländer für uns zusammengeschustert und veröffentlichen am 18. März 2016 ihr zweites Album, dass dem Nacken nicht gut tun dürfte. Lest selbst, ob meine Nackenmuskeln den Reviewprozess überstanden haben und welche Assoziationen Phantasm sonst bei mir geweckt hat.
Weiterlesen

Steel Panther – LIVE FROM LEXXI’S MOM’S GARAGE (Open E Records)

Cover-Steel-Panther-Live-from-Lexxi-s-Mom-s-GarageIch habe Steel Panther mal durch Zufall auf einem großen Open Air Festival gesehen und habe mich seitdem gefragt, was es mit diesem ewigen Brust entblößen der weiblichen Konzertbesucherinnen auf sich hat. Außerdem verstand ich nicht, wie eine Band mit solch bescheuerten Texten überhaupt Erfolg haben konnten. Nach den Alben „Feel the Steel“ und dem letzten Album „All you can“ welches auf Platz #15 der Charts einstieg – erübrigte sich die Frage. Doch was ist nun der nächste Schritt, zwei sehr erfolgreiche Alben zu toppen ist schon schwierig. Aber Steel Panther sind immer für eine Überraschung gut.

Weiterlesen