Sodom – Sacred Warpath EP (Steamhammer)

SODOM Sacred Warpath print

Als Vorgeschmack zum neuen Album, welches vorrausichtlich 2015 erscheinen wird, bietet SODOM seinen Fans ein zwanzig-minütiges Werk. Die EP erscheint am 28.11.2014. Sänger Tom Angelripper sagt dazu:

„Nachdem wir mittlerweile den Eindruck haben, dass unsere Welt völlig aus den Fugen gerät, haben wir uns entschlossen, mal wieder ein Lebenszeichen von uns zu geben … solange es noch geht. ´Sacred Warpath` wurde eigentlich fürs kommende Album erschaffen. Wir fanden es aber sinnvoll, den Song schon jetzt zu veröffentlichen, um einen kleinen Vorgeschmack auf die zukünftigen Sodom-Titel zu bieten. Denn es wird rau, brutal, böse und ein Abbild dessen, wovor wir uns fürchten und was uns Alpträume bereitet. Halt so wie die hasserfüllte Welt, auf der wir uns bewegen. Und wahrscheinlich authentischer als jede Veröffentlichung der zurückliegenden Jahre.“

Weiterlesen

Winds with Hands – Isolation and Despair (Selfrelease)

Winds with Hands - Isolation and DespairRussland, ein riesiges Land, was fast die Hälfte eines Kontinents ausmacht. Russland, ein Land dessen politische Ambitionen derzeitig auf dem Prüfstand stehen – jeder weiß, was ich damit meine. Ich jedenfalls musste erst mal nachschauen, wo Stawropol eigentlich liegt. Die Suche nehme ich Euch ab, es liegt nämlich im Südwesten Russlands, am Schwarzen Meer und damit sehr dicht am derzeitigen Weltpolitik-Hotspot. Wie ich darauf komme? Weil eine sehr talentierte Band aus Stawropol stammt, die ich zufällig entdeckt habe.

Weiterlesen

Obscurity – Vintar (Trollzorn Records)

Obscurity – VintarAufsitzen, los geht’s. Das Pferd galoppiert auch ohne Anstalten zu machen direkt mit mir ins Getümmel der Schlacht. Das Schwert bereits aus der Scheide gezogen, machst Du Dich daran, Deine Feinde niederzumetzeln und Deine Ahnen zu verteidigen. Einen passenden Soundtrack liefern die schon seit 1997 aktiven Mannen von Obscurity mit Ihrem neuen Album „Vintar“, der sogleich die nahende Jahreszeit ankündigt (Vintar, altd. Winter). Eines jedoch vorweg, die Jungs verstehen Ihr Handwerk.

 

Weiterlesen

Sons Of Anarchy – Season 4 (Twentieth Century Fox)

Sonsofanarchy4Die Aussicht auf die vierte Staffel von SONS OF ANARCHY war für mich der ausschlaggebende Punkt, endlich (!!!) überhaupt erst einmal mit dieser Serie zu starten. Staffel 1 lag schon einige Zeit im Regal, aber bislang fehlte dann doch die Zeit. Um überhaupt aussagekräftige Kritiken verfassen zu können, mussten also in Rekordzeit erst einmal die Wissenslücken aus Staffel 1-3 gefüllt werden, bevor man komplett up to date mit Season 4 einsteigen konnte. Euch geht es ähnlich und ihr habt keine Ahnung, worum es bei SONS OF ANARCHY überhaupt geht? Ihr seid hier völlig richtig. Alle anderen können getrost den nächsten Absatz überspringen. Weiterlesen

Art Of Balance (Shin´en Multimedia GmbH)

TM_WiiUDS_ArtOfBalanceWas für ein simples, aber dennoch unterhaltsames Spielprinzip. In  ART OF BALANCE müsst ihr lediglich ein paar unterschiedliche Bauklötze so auf einer vorgegebenen Plattform ablegen, dass diese nicht ins um die Plattform befindliche Wasser fallen. Klingt leicht? Nach ein paar Einsteiger-Runden bin ich zunächst auch der Meinung, aber nach und nach werden die Aufgaben kniffliger.
So kann es sein, dass sich die Plattform auf einer Wippe befindet und ihr das richtige Gleichgewicht finden müsst, es kann sein, dass ihr die Bauklötze erst miteinander verkeilen müsst, um weitere Klötze abzulegen, Dinge müssen miteinander verhakt werden, usw. Weiterlesen

Krokodil – Nachash (Spinefarm Records)

Layout 1

Wenn der liebe Gott mal frei hat, mit Petrus zusammen sitzt und darüber philosophiert wie wohl die perfekte Metal Band aussehen könnte, stelle ich mir das so vor: Man nehme sechs ziemlich angepisste Typen aus Great Britan z.B. von den Bands SikTh, Gallows, Hexes, Cry for Silence, und Liber Necris. Die Gitarren werden gefühlt auf Ypsilon gestimmt und man überlegt sich nen Bandnamen, der pure Aggressivität gepaart mit animalischer Stärke verkörpert. Dann steckt man das ganze in einen Mixer mit Starkstromanschluß und rührt das ganze ordentlich durch.

Weiterlesen

Lavatory – Morbid Terror (Pulverised Records)

lavatory_cover

Verdammt. Da sind wir diesmal aber spät dran. Deswegen wird das hier auch eher so eine Art Elevator Pitch. Nein, das hat nichts mit Bier zu tun, sondern damit, dem Chef bei einer gemeinsamen Fahrstuhlfahrt von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen. Das muss schnell gehen, wie man sich vorstellen kann Deswegen kommt hier fix meine Geschäftsidee. Wenn ich Chef eines großen schwedischen Möbelhauses wäre, dann würde ich den Bedarf für neue Artikel folgendermaßen forcieren.

 

Weiterlesen

Usnea – Random Cosmic Violence (Relapse Records)

randomcosmicviolence_1500

Wieder mal so ein Schreibauftrag. Usnea. Usnea? Nie gehört. Wikipedia verrät mir aber, dass Usnea eine Gattung von grauen bis grün gelblichen Baumflechten darstellt, die von Bäumen herabhängend wachsen. Flechten gehören zu den langlebigsten Lebewesen überhaupt auf unserem Planeten. Ein weiteres Merkmal dieser Gattung ist ihr langsames Wachstum. Ihr sehr langsames Wachstum. Wahrscheinlich ähnlich langsam wie einige Passagen auf dem neuen Album der Band Usnea, dass den Namen „Random Cosmic Violence“ trägt.

Weiterlesen

New Hate Rising – German Hardcore EP

EP 2014Cover Songs sind ja immer so eine Sache, denn sie werden immer mit dem Original verglichen und da jeder seine eigene Interpretation hat, kann das derbe nach hinten los gehen. Alle Bands covern Songs ihrer Jugendhelden und welche die sie in bestimmten Situationen begleitet haben. Madball – Set it Off ist wohl der meist gecoverte Song im Hardcorebereich. New Hate Rising aus Stendal dachten sich, sie erweisen der Deutschen Hardcoreszene die Ehre und covern ausschließlich Songs Deutscher Hardcorebands.

Weiterlesen

Born From Pain – Dance With The Devil (Beatdown Hardware Records)

BornFromPainCover

Die Holländer Born From Pain melden sich mit „Dance With The Devil“ zurück. Oder auch nicht, denn das letzte Release „The New Future“ ist gerade mal zwei Jahre her und diese Zeit wurde mit vielen Touren und Shows sinnvoll genutzt. Neu hingegen ist das Label Beatdown Hardware Records. Wurden doch fast alle Scheiben der Band via GSR Records vermarktet und auf den Markt gebracht, haben die Holländer nun ihre neue Heimat beim Label aus Münster/Leipzig.

 

Weiterlesen

Down To This – Relentless (Swell Creek Records)

Down To This

Down To This aus North Carolina releasen am 21.11. ihre zweite Full Length „Relentless“ via Swell Creek Records. Nachdem die Band sich 2008 gegründet hat, folgte 2009 die sechs Song starke EP „Lifeblood“ bevor 2011 ihr Debüt „Dirt City“ auf den Markt kam. „Relentless“ ist mit sieben Songs und lediglich 17 Minuten Spielzeit eine relativ kurze Platte. Hardcore eben.

 

 

Weiterlesen

Dead Alone – Nemesis (Supreme Chaos Records)

SCR-CD051 DEAD ALONE - Nemesis CoverBislang waren mir die Münchner von Dead Alone, die es nunmehr seit zehn Jahren gibt, völlig unbekannt. In jedem Fall ist das eine gute Voraussetzung für ein unbefangenes Review. Eine erste Recherche im Netz ergab: Melancholic Death Metal, beeinflusst von Dark Tranquillity, Bolt Thrower und Insomnium. Das jedenfalls klingt in meinen Ohren vielversprechend, los geht es also mit der neuen Scheibe „Nemesis.

 

 

Weiterlesen

Virtue Concept – Blaze (Swell Creek Records)

Virtue Concept

Receiver an. Subwoofer angeschaltet und gleich wallt ein fetter Bass durch mein Wohnzimmer. Wie damals als das allseits bekannte Album „Demanufacture“ bei mir rauf und runter lief. Das Evergreen-Album mit dem ich meine Eltern zur Weißglut trieb. Wer erinnert sich nicht mit Freude an die ungewöhnlich abgehackten, technischen und druckvollen Riffs? Heute beschweren sich bestenfalls meine Nachbarn, denn genau in diese Kerbe schlägt „Blaze“ das zweite Studioalbum der Band Virtue Concept.

Weiterlesen

Junksound – In Front Of My Eyes (Selfrelease)

Promo

Die Gruppe der vier Jungs aus Jena machen nun schon seit einigen Jahren Musik zusammen und beweisen sich immer wieder in regionalen und deutschlandweiten Bandcontests. Wie sie es schaffen diese immer wieder erfolgreich zu meistern ist klar: Charisma und eingängige Refrains stehen auf dem Programm. Eine Mischung aus harten Riffs und ruhigen Tönen prägen fast jeden Song von der Band. Der progressive-alternative Metal bleibt einfach im Ohr.

Weiterlesen

Black Veil Brides – Black Veil Brides (Spinefarm Records)

BVB cover

Dieses Jahr melden sich BLACK VEIL BRIDES zurück, mit ihrem vierten Album. Zu diesem gibt es auch eine Tour in Russland. Was sich zu dem Album sagen lässt? Die kalifornischen Jungs sind musikalisch langsam zu richtigen Männern geworden. So sind die Songs sehr eingängig aber trotzdem rockig. Ein paar starke Riffs gibt es auch, aber vor allem die Stimme von Andrew Biersack hat sich wirklich weiter entwickelt.

 

 

Weiterlesen